30.6.09

 

Tradition mit Zukunft: Private Braugasthoefe gehen mit der Zeit.


MEMMELSDORF (Juni 2009). Geselligkeit, Gemütlichkeit und gepflegte Gastfreundschaft - ein Traum, fast so alt wie die Menschheit, nirgends so schön und authentisch gelebt wie in klösterlicher Umgebung. In schwierigen Zeiten setzt der Mensch wieder auf wahre Werte: Regionale Küche, Bier (frisch vom Fass) und Entspannung. Wo gezapft wird, da lass Dich nieder – „Totale Entspannung“ heißt die Zauberformel. Rezeption statt Rezession – Braugasthöfe, die die Krise als Chance sehen:

Irsee
Hoch komfortabel, dabei charmant, idyllisch und traditionell: Das Klosterbräu Irsee ist ein Musterbeispiel für Lebensart. Schmuck und schön präsentieren sich Braustube und Klosterbräu-Hotel nach den Renovierungsarbeiten, die dem Ensemble eine noch stimmigere Note geben. Beeindruckend alte Gewölbe, offene Feuerstellen, gemütliche Sitz- und Ruhezonen – hier inszeniert man Feng Shui auf westliche Art. Ein stilvoller Mix aus Alt und Neu, mit dem Besten aus beiden Welten, insgesamt ein Genuss- und Wohnkonzept, das seinesgleichen sucht. Frisch gebrauter Gerstensaft und Schmackhaftes aus der Klosterbräuküche machen die Harmonie vollkommen. Weitere Informationen unter www.irsee.com, Tel.: 08341 / 43 22 60.

Aying
Neues auch aus Münchens Süd-Osten: Ein frisch renoviertes und jüngst eröffnetes Herrenhaus. Das Schmuckstück im Ensemble des Privaten Brauereigasthofs Aying ergänzt die ortsansässige Hotellerie um ein architektonisches Kleinod, das über Jahrhunderte in privatem Besitz der Brauerfamilie Inselkammer war.
Jedes der 14 individuell und exklusiv ausgestatteten Zimmer ist nach einem Familienmitglied aus sieben Generationen benannt. Eine gut sortierte Bibliothek sowie ein großzügiger Aufenthalts- und Lebens-Raum für Konferenzen, Festivitäten und Events bringen frischen Wind in die lokale Infrastruktur. Eine Finnische Sauna, ein Fitnessraum und rundherum grenzenlose Natur zum Wandern, Joggen, Radeln und Entdecken, machen das Haus auch für Gäste aus dem weiteren Umkreis zum attraktiven Tages- und Wochenendziel. Weitere Informationen über die Brauerei Aying Franz Inselkammer KG unter www.ayinger.de, Tel.: 08095 / 880.

Odelzhausen
Auch im Westen Münchens wurde fleißig gebaut: Das Gutshotel des privaten Brauereigasthofs und Hotels Schlossbrauerei Odelzhausen eröffnete dieser Tage seine Pforten. Die luxuriöse Hotelanlage ist das i-Tüpfelchen auf dem traditionellen Brauereiensemble: 31 Zimmer sowie eine Suite, stilvoll und komfortabel eingerichtet, machen den Abstecher von der Autobahn A8 München-Augsburg zum erholsamen Kurzurlaub. Gutes oberbayrisches Ambiente und Tagungseinrichtungen für Festivitäten aller Art runden das Programm ab. Informationen zum Gutshotel sowie zum Bauereigasthof Odelzhausen unter
www.schlossgut-odelzhausen.de, Tel.: 08134 / 9987-0.

Memmelsdorf bei Bamberg
Ein großes Plus an Komfort und Behaglichkeit erwartet den Gast auch im Privaten Brauereigasthof & Hotel Drei Kronen in Memmelsdorf bei Bamberg. Monatelang wurde intensiv umgestaltet, Altes abgerissen, Neues angebaut, bis das Ergebnis den Anforderungen der Eignerfamilie sowie dem Image der Region rund um das Weltkulturerbe Bamberg gerecht wurde. Im eleganten, lichtdurchfluteten Empfangsanbau frühstücken Besucher geradezu kaiserlich. Im Restaurant sowie im Wirtsgarten speist man wie eh und je mehr als fürstlich Fränkisches und im „Braumeistertempel“, einem nagelneuen Gästezimmer der Komfort Plus Klasse, können Gäste – nach einem Bad in der freistehenden Badewanne unter gotischem Gewölbe – königlich übernachten. Informationen unter Brauereigasthof & Hotel Drei Kronen unter www.drei-kronen.de, Tel.: 0951 / 9433-0.

Lengenfeld / Oberpfalz
Das Winkler Bräustüberl ist ebenfalls um eine Attraktion reicher: Das frisch gezapfte "Kupfer Spezial" im zünftigen Humpen ist nach wie vor Bestseller im Biergarten und der saftige Winkler Sonntagsbraten bis über die Grenzen Lengenfelds berühmt. Beeindruckend ist die Infrastruktur: 71 Hotelzimmer und zwei Suiten wurden renoviert. Zudem gibt es in der ehemaligen Mälzerei des Braubetriebs 18 neue Gästezimmer, von Handwerkern der Region urtypisch und heimelig ausgestattet. Ein eigener Pool sowie ein großer Wellnessbereich mit Fitnessraum stehen den Gästen ebenfalls zur Verfügung. Informationen über Brauereigasthof & Hotel Winkler Bräustüberl unter www.winkler-braeu.de, Tel.: 09182 / 170.

Hintergrundinformationen Private Braugasthöfe:
Die Private Braugasthöfe Beratungsgesellschaft für Brauereigastronomie mbH, 1978 gegründet, ermöglicht Braugasthöfen mit und ohne Übernachtungsmöglichkeiten, Gasthofbrauereien sowie Bier- und Bierkrugmuseen effektiv ihre Bekanntheit zu steigern. Inzwischen sind über 65 Mitglieder aus Deutschland, Österreich, Dänemark, Südtirol und der Schweiz in der Kooperation organisiert. Insgesamt stehen Bierliebhabern 330 Sorten Bier in über 60 verschiedenen Orten zur Verfügung. Gemeinsam wollen sie die Bedeutung des Biers als Kulturgut hervorheben und somit die Gästezahlen steigern. Die wichtigsten Maßnahmen in diesem Zusammenhang sind der jährlich erscheinende "Private Braugasthof-Führer" sowie die Homepage www.braugasthoefe.de. (Quelle: Pressemitteilung des Verbands Private Braugasthöfe).

25.6.09

 

Organisatoren des London Drinker Beer Festivals besuchten Bamberg.


Sechs Mitglieder der britischen Konsumentenvereinigung Campaign for Real Ale haben vom 18. bis 22. Juni 2009 Bamberg besucht.

Sie überreichten Matthias Trum, dem Inhaber der Bamberger Brauerei Schlenkerla, denn das Schlenkerla Rauchbier wurde im März 2009 auf dem London Drinker Beer and Cider Festival als bestes Importbier des Festivals ("imported beer of the festival") ausgezeichnet.

Alle Besucher waren an der Organisation dieses Festivals beteiligt, bei dem auch immer eine Auswahl fränkischer Biere vorgestellt wird. Dabei war auch Steve Barnes, Inhaber des berühmten Pubs Wenlock Arms in London, "Pub of the Year 2004" der CAMRA. Er interessierte sich auch für das Bamberger Café Abseits, das wie das "Wenlock" für sein breites Biersortiment bekannt ist.

Neben den Brauereigaststätten in Bamberg besuchte die Gruppe auch mehrere Brauereien rund um Bamberg, um sich für das nächste Bierfestival inspirieren zu lassen:
"We've now got plenty of ideas for beers for our next festival"
sagte John Conen, der diese Bierreise organisiert hat.

 

Benediktator im Tank.


29.05.2009. Zur Feier des 30jährigen Museumsgeburtstages wird es auf dem Bamberger Michaelsberg ein flüssiges Brot der besonderen Art geben. Gemeinsam mit Experten von der Mälzerei Weyermann kreierten die Bierevangelisten des Fränkischen Brauereimuseums einen Doppelbock in der Tradition eines historischen Benediktiner-Rezeptes.

Zufall oder nicht - Der Namensgeber des Jubiläumsbieres ist der heilige Benedikt, der auch für den aktuellen Papst Namensgeber ist. Und natürlich auch Begründer des Benediktinerordens, der ursprünglich auf dem Bamberger Michaelsberg saß und für die dortige Brauerei verantwortlich war. So schließt sich der Kreis zum heute in den Räumen der alten Michaelsberger Brauerei ansässigen Brauereimuseum, das am 4. Juli seinen 30. Geburtstag begehen wird. Zu diesem Anlass grub Museumsvorstand und Braumeister Hannes Schulters ein altes Rezept der Brauerei aus, die bis zu Ihrer Schließung 1969 zu den drei ältesten Brauereien der Welt gehörte. Gemeinsam mit dem Experten Oliver Honsel, Braumeister bei der Mälzerei Weyermann, übertrug Schulters das Rezept in eine zeitgemäße Variante. So enstand ein einmaliger Jubiläumssud, der 150 Liter "BENEDIKTATOR" ergeben wird. Der Name - ehedem geprägt von der alten Michaelsberger Brauerei - lässt bereits hochprozentiges vermuten, laut Hannes Schulters und Oliver Honsel kommen am Ende zwischen 7,5 und 8,5 Prozent Alkoholgehalt heraus.

Erhältlich ist das Bier - abgefüllt in 300 historische Bügelflaschen - dann am Jubiläumstag im Fränkischen Brauereimuseum als limitierte Sonderabfüllung - ein echter Leckerbissen für den Fränkischen Bierfreund. Das Geheimnis: Acht verschiedene Edelmalze, vier Hopfenprovenienzen, obergärige "Trappisten-Klosterhefe" und eine 66-tägige Gär- und Reifezeit auf Buchenholz. Interessenten sollten sich also den 4. Juli schon mal groß im Kalender eintragen - nur 150 Flaschen sind im freien Verkauf erhältlich, der Rest dient als Jubiläumsgeschenk für verdiente Mitglieder, Unterstützer und Sponsoren.

(Quelle: Pressemitteilung von Bierland Oberfranken).

 

Bier und Bahn: 1 Seidla gratis zum Essen fuer Zugfahrer.


15.06.2009. Jeder Bahnreisende, der seine Fahrkarte vorzeigt, bekommt ab sofort zu jedem Essen, das er bestellt, ein Seidla Bier gratis. Vorausgesetzt natürlich, er ist über 16 und er geht zu einem der 13 oberfränkischen Brauereiwirtshäuser, die heute die neue Kooperation zwischen DB regio Oberfranken und dem Verein Bierland Oberfranken unterschrieben haben.

Diese Kooperation gilt übrigens auch für Monatsfahrkarten und ganz besonders natürlich auch für das Bayern-Ticket der Deutschen Bahn. Warum diese Kooperation? Auf der einen Seite bemühen sich die Deutsche Bahn und DB regio Oberfranken seit längerem darum, ihre Tickets mit attraktiven Bonusvorteilen zu kombinieren. So bekommt für sein Bayern Ticket beispielweise 20 Prozent Ermäßigung beim Eintritt in den Tiergarten Nürnberg.

Und der Verein Bierland Oberfranken ist darum bemüht, sein Alleinstellungsmerkmal "höchste Brauereidichte der Welt" besser zu vermarkten und für seine Kunden auch erlebbar zu machen - mit neuen Produkten wie der Biergartendatenbank im Internet, oder eben der Möglichkeit, sich in die Vermarktung des Bayern Ticket ein zu klinken, mit natürlich enormer Multiplikatorwirkung.Wir arbeiten schon seit längerem mit DB regio Oberfranken zusammen, so Dr. Bernd Sauer, Pressesprecher des Vereins Bierland Oberfranken. In unserer Biergartendatenbank ist zum Beispiel auch der Routenplaner der Deutschen Bahn integriert, der wiederum mit dem Routenplander der regionalen Busverkehre gekoppelt ist.
"Sie glauben gar nicht, wie viele Biergärten in Oberfranken mit Bus und Bahn erreicht werden können. Wie sehen in der Verbindung von Bus und Bahn ein enormes touristisches Potenzial, und zwar nicht nur für Reisegruppen, sondern auch für Familien, die diese ruhige und bequeme Art des Reisens mit Wandern und natürlich unserem guten gutem Essen verbinden."
Folgende Brauerei- Wirtshäuser bieten den neuen Service an:(Quelle: Pressemitteilung von Bierland Oberfranken).

24.6.09

 

Neue Folge von Bierpapst.tv.


In einer neuen Folge von Bierpapst.tv, diesmal von der Landesausstellung "Mahlzeit" in Schlierbach, geht es umhttp://bierpapst.tv/

12.6.09

 

Novare Res Bier Café, Maine.


Das Novare Res Bier Café in Maine bietet 24 Biere vom Faß im Wechsel, zwei offene Biere (hand pumps) und mehr als 300 wechselnde Flaschenbiere. Neben vielen amerikanischen und belgischen Biere gibt es auch eine kleinere Auswahl an deutschen Bieren, darunter auch Raritäten (in den USA) wie diverse Kölsch, Uerige Alt, Sticke und Doppelsticke, Bockbiere wie den Ayinger Celebrator Doppelbock, ein Helles aus der Klosterbrauerei Ettal und von der Bamberger Brauerei Mahr den Weißen Bock, die Mahr Weisse und sogar den Mahr Bock.

This page is powered by Blogger. Isn't yours?

Abonnieren Posts [Atom]