22.3.10

 

Pizza und Bier: Italien zu Gast in der heimlichen Hauptstadt des Bieres.


Die Kulmbacher Brauerei begrüßte im Bayerischen Brauereimuseum rund 80 bedeutende italienische Bier-Importeure. Anlass des Besuches war ein praxisnaher Erfahrungsaustausch zum Traditionsgut Kulmbacher Bier.
"Italien zeigt ein außergewöhnlich hohes Interesse an unseren Kulmbacher Bierspezialitäten. Unsere italienischen Importeure haben sich auf den weiten Weg in die heimliche Hauptstadt des Bieres gemacht, um fachliche Informationen von Bier-Experten aus erster Hand zu erfahren. Wir freuen uns sehr, unsere Partner bei dieser Gelegenheit auf persönlichem Weg näher kennenlernen zu können"
betont Markus Stodden, Vorstand Vertrieb und Marketing der Kulmbacher Brauerei, während der Bierverkostung im Bayerischen Brauereimuseum. Zu den Gästen zählte neben vielen weiteren namhaften Vertretern auch Giuseppe Cuzziol, Inhaber der Firma CUZZIOL aus Conegliano und Präsident des italienischen Getränkefachgroßhändler Verbands ITALGROB.

Italien, bekannt für kulinarische Leckerbissen und auserlesene Weine, hält für Gäste auch typisch deutsche Spezialitäten bereit. Während die Italiener zum Essen sonst üblicherweise Wein trinken, wird zur Pizza bevorzugt ein Bier Pilsner Brauart vom Fass ausgeschenkt. Insbesondere die Spezialitätenbiere der Kulmbacher Brauerei sind sehr beliebt in der Heimat der italienischen Importeure. Markus Stodden weiter:
"Italien ist historisch betrachtet unser absatzstärkste Exportland. Dabei sind insbesondere unsere bayerische Erlebnis-Gastronomien, die 'Kapuziner Plätze', besondere Ausstrahlungsobjekte."
Um auch den Biergenießern im fernen Italien höchste Qualität und zuverlässigen Service bieten zu können, lud die Kulmbacher Brauerei ihre Kunden zum Brautag und zur Sensorik-Schulung in die heimliche Hauptstadt des Bieres ein.
"Die Schulung ermöglicht es uns, die Werthaltigkeit und das Qualitätsbewusstsein der Biere in den Köpfen unserer italienischen Kunden und Gäste im Vergleich zum Wein zu steigern"
erklärt Cesare Bellussi, italienischer Vertreter der Kulmbacher Marken. Markus Stodden fügt hinzu:
"Für uns ist Bier nicht gleich Bier, sondern unsere Kulmbacher Biere sind beispielhaft für höchste Braukunst und Qualität durch die Verwendung bester Rohstoffe. Diese Merkmale transferieren wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Importeuren nach ganz Italien. Nur so können wir Kunden den höchstmöglichen Genuss unserer Bierspezialitäten ermöglichen."
Tradition, Genuss und die Vielfalt der Kulmbacher Bierspezialitäten standen an den Schulungstagen im Fokus. Dabei waren die Sinne der weit angereisten Gäste gefordert: Durch "Schmecken", "Riechen", "Sehen", und "Fühlen" wurden die spezifischen Eigenschaften der Biere definiert. Thomas Wölfel, Leiter Export Kulmbacher Brauerei, ergänzt:
"Ganz besonderen Wert legen wir auf die Kenntnisse über unsere Biere. Um unseren Gästen in den Restaurants und Bierstuben beste Qualität anbieten zu können, ist Wissen von der Auswahl der Rohstoffe, über die Herstellung und zum perfekten Zapfen bis hin zum Servieren am Tisch notwendig. Damit wollen wir unsere Kunden und Gastronomen für unsere Biere sensibilisieren, damit diese unsere Bierspezialitäten aus Kulmbach auch adäquat empfehlen können. Wir freuen uns daher über die überaus positive Resonanz auf dieses Seminar in Sachen oberfränkischer Bierkultur. Die hohe Teilnehmerzahl an italienischen Gästen zeigt auch das Interesse an unserer Kulmbacher Biertradition."
Im gläsernen Sudhaus des Bayerischen Brauereimuseums konnten die Teilnehmer den Brauprozess „live“ miterleben. Cesare Bellussi abschließend:
"Als Mittler zwischen unseren Kunden und Lieferanten ist die richtige Auswahl und Beurteilung der Biere ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit. Der detailierte Einblick in den Brauprozess und interessantes Hintergrundwissen rund um unsere Kulmbacher Bierspezialitäten sind sehr nützlich für unsere Aufgaben als Importeure. Viele praktische Erfahrungen und Ratschläge, die wir hier erhalten haben, können wir mit nach Hause nehmen und dort umsetzen."
(Quelle: Pressemitteilung der Kulmbacher Brauerei AG).

Kommentare: Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]





<< Startseite

This page is powered by Blogger. Isn't yours?

Abonnieren Posts [Atom]