11.12.10

 

Barley Wine.


Der Bierstil "Barley Wine" entstand im England des 18. und 19. Jahrhunderts. Kriege mit Frankreich verhinderten den Import von Wein. Ersatzweise wurden vielfach alkoholreiche Biere meist zwischen 8 und 12 Prozent alc. vol. aus Weingläsern getrunken. Sie wurden zwischen 18 und 24 Monaten gelagert. Aber erst das um 1900 gebraute Bass No. 1 Ale wurde explizit als "Barley Wine" bezeichnet.

Heutzutage brauen viele englische und amerikanischen Gasthausbrauereien ihre Interpretationen dieses Stils. Die in den USA gebrauten Barley Wines unterschieden sich in der Regel von den in England gebrauten durch die Verwendung amerikanischer Bitterhopfens mit einem höheren Gehalt an Öl und Alpha-Säure. Englische Versionen sind runder, mehr ausbalanciert zwischen Malz und Hopfen und enthalten meist weniger Alkohol.

Der einzige in Deutschland gebraute Barley Wine ist der Weyermann Barley Wine der Versuchsbrauerei der Bamberger Mälzerei Weyermann. Es wurde erstmals anläßlich des Haus-und Hobbybrauertreffen 2009 in Bamberg gebraut. Weyermann beschreibt ihn wie folgt:
"Diese mit einer Weinhefe vergorene und zwei Jahre lang im Bourbon-Holzfass gereifte Starkbierspezialität lässt im Geruch komplexe fruchtig-weinige und süßliche Noten von Sherry, Portwein und getrocknetem Obst wie Rosinen und Pflaumen, sowie ein holzig-rauchiges Aroma erkennen. Der weinartige aber doch leicht malzige Geschmack, gefolgt von einem samtig-trockenen, harzigen Abgang, regt zum Weitertrinken an."
Mehr über Barley Wine erfahren Sie in dem Fachbuch "Barley Wine: History, Brewing Techniques, Recipes" von Fal Allen und Dick Cantwell. Fal Allen hat für die Versuchsbrauerei Weyermann das Bier "Weyermann Schwarzbier" entwickelt. Fal Allen lebt zur Zeit in Singapur und schreibt dort sein Blog Brewing in Singapure. Seine professionelle Brauerkarriere startete er 1988 für die Red Hook Brewery in Seattle. 1990 wechselter er zur Pike Place Brewery, wo er acht Jahre als Chefbrauer arbeitete. 1999 erhielt er den Russell Schehrer award der Brewer's Association für Innovation und Erfolg in handwerklichen Brauereien. Im Jahre 2000 wurde er Geschaftsführer der Anderson Valley Brewery in Nordkalifornien. Zur Zeit ist er Braumeister der Archipelago Brewing (einer Abteilung der Asia Pacific Breweries) in Singapur. Zwölf Jahre lang war er Juror beim Great American Beer Festival und mehrere Mal auch Juror beim World Beer Cup.

Kommentare: Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]





<< Startseite

This page is powered by Blogger. Isn't yours?

Abonnieren Posts [Atom]