28.9.10

 

Der Markt fuer Real Ale in Grossbritannien waechst weiter.


Handwerklich gebrautes Bier hat in Großbritannien 100.000 neue Bierliebhaber gefunden. Eine Zusammenfassung des Cask Report in der britischen Tageszeitung "The Guardian": "Real ale revival continues as women and young buy more", in: The Guardian vom 27. September 2010:
"the real ale market grew by 5% in 2009 to £1.4bn, against a 2% decline in the total UK beer market, which remains dominated by carbonated beers such as lager."
Aufgeräumt wird auch mit der Annahme, Speisen ließen sich besser mit Wein verkaufen:
"Food appears key to this renaissance, with sales of real or cask ales booming in pubs where sophisticated consumers are choosing ale in preference to wine with their meal."
In Kneipen liegt der Anteil von Real Ale bereits bie 15,2 Prozent vom gesamten Bierumsatz. Mehr als 8,6 Millionen Briten trinken bereits cask beer. Ihr Anteil in der Gruppe der 18- bis 24-Jährigen wuchs um 17 Prozent.

Im letzten Jahr wurden in Großbritannien 78 Gasthausbrauereien eröffnet. Mittlerweile gibt es bereits 767, viermal so viel wie im Jahre 1971, dem Gründungsjahr der Campaign for Real Ale.

Labels:


17.9.10

 

Hochpreisige Biere.


Franz Kotteder stellt hochpreisige Biere vor: "Karamellig im Abgang", in: Süddeutsche Zeitung vom 17. September 2010. Vorgestellt werden:Außerdem wird die Firma Braufactum in Frankfurt am Main erwähnt, an der Radeberger maßgeblich beteiligt sei. Sie verkauft eigene Biercreationen und internationale Biere, etwa das Brooklyn India Pale Ale, über das FrischeParadies in Deutschland.

30 dieser Biere können in den FrischeParadies-Niederlassungen in Frankfurt und München bis zum 9. Oktober 2010 jeden Donnerstag, Freitag und Samstag verkostet werden.

6.9.10

 

Brauereien nutzen Amazon.


Erst wenige Brauereien nutzen Amazon, um ihre Biere online zu vertreiben. Darunter sind die kreative Klosterbrauerei Neuzelle, über deren "Schinderhannes-Marketing" wir schon mehrfach berichtet haben, mit etlichen ihrer Biere und die "Pustertaler Freiheit", eine Brauerei in Südtirol, mit einigen Bieren, wenn auch nicht selbst, sondern indirekt über einen Händlershop mit Spezialitäten aus Südtirol.

Die Pustertaler Brauerei verdankt ihre Gründung einer gescheiterten Brauereigründung in Welsberg. Als 40 Landwirte, die eigens dafür mit dem Anbau von Braugerte begonnen hatten und keine anderen Abnehmern finde konnten, gründete die Familie Beikircher eine Ersatzbrauerei und konnten den Dipl. Braumeister Alexander Weissteiner gewinnen.

Das Pustertal war bis zum Beginnn des Ersten Weltkriegs eine wichtige Brauregion. Heute werden die Biere der Pustertaler Brauerei bereits in vielen Ausschankstätten im Pustertal an Einheimische und die zahlreichen Touristen ausgeschenkt.

Auch die Private Weißbierbrauerei Georg Schneider & Sohn in Kelheim nutzt Amazon, wenn auch anfangs nur temporär, um den Erfolg des "Schneider Weisse Tap3 Mein Alkoholfreies" als Sieger eines Tests alkoholfreier Weizenbiere bei der Stiftung Warentest (Ausgabe 06/2010) zu nutzen und das gute Abschneiden beim Test noch bekannter zu machen.

This page is powered by Blogger. Isn't yours?

Abonnieren Posts [Atom]