9.5.12

 

Mahrs Bräu Lagerbier - naturtrüb und obergärig.


Anläßlich des 1000jährigen Jubiläums der Weihe des Bamberger Doms (1012 - 2012) hat die Bamberger Mahr's Bräu ein obergäriges, natürtrübes Jubiläumsfestbier (5,5% vol. alc.) in einer limitierten Auflage von 200 Kisten (20 hl) herausgebracht.

Die Bezeichnung als obergäriges Lagerbier hat unter englischsprachigen Bierliebhabern etwa für Verwirrung gesorgt, denn dort bezeichnet Lager untergärige Biere. Die Bezeichung als "obergäriges Lagerbier" erklärt sich wohl daraus, daß zwar obergärige Hefe, aber Gersten-, Dinkel- und Weizenmalz (in dieser Reihenfolge der Mengen) eingesetzt worden ist.


Das bernsteinfarbene Bier ist sehr trüb, hat für meinen Geschmack zu wenig Kohlensäure und läßt ausreichend Hopfenbittere vermissen, um die Süße des Dinkelmalzes aus zu balancieren. Ich habe wenig Lust verspürt, es auszutrinken oder gar eine weitere Flasche zu öffnen.

Wer sich über Aktionen und neue Biere der Mahr's Bräu informieren will, nutzt besser deren Facebook-Seite als deren Website, die seit langem eine Baustelle ist.

Kommentare: Kommentar veröffentlichen

Abonnieren Kommentare zum Post [Atom]





<< Startseite

This page is powered by Blogger. Isn't yours?

Abonnieren Posts [Atom]