19.3.12

 

Störtebeker Atlantik-Ale.


Das "Störtebeker Atlantik-Ale" aus der Störtebeker Braumanufaktur ist ein obergäriges Bier, in dem sieben Hopfensorten kombiniert worden sind, darunter auch Cascade, Amarillo und Citra. Es wird im Vergleich zu anderen Pale Ales aus Deutschland preisgünstig vermarket. Eine Kiste mit 20 0,5 l-Flaschen kostet im brauereieigenen Getränkemarkt zur Zeit nur 15,99 Euro incl. Mehrwertsteuer zzgl. Pfand.

Die Stralsunder Brauerei hat sich 2012 in Störtebeker Braumanufaktur umbenannt, was wohl eher der Intention geschuldet ist, für Deutschland eher ungewöhnliche Biere zu brauen, als dem rund 100.000 Hektolitern großen Ausstoß. Die Bezeichnung "Atlantic Ale" soll wohl die verwendeten Hopfensorten vertonen.

9.3.12

 

Weyermann® Dinkelbock.


Der Weyermann® Dinkelbock aus der Weyermann® Braumanufaktur der Mälzerei Weyermann® in Bamberg besitzt eine kräftige, goldgelbe Farbe und dazu eine Schaumkrone, die an einen frisch aufgebrühten Cappuccino erinnert, beschreibt ihn Weyermann®.
"Dem Bierkenner werden gleich die betörenden, dinkeltypischen, süßlichen Aromen auffallen, die durch die Hopfenblume nur noch kräftiger unterstrichen werden.
Im Mund entfaltet er sich als ein spritzig, angenehm vollmundiges Bier. Die erfrischende Bittere im Nachtrunk harmonisiert perfekt mit einer wohligen Malzsüße.

Der Weyermann® Dinkelbock wurde mit 55% Dinkelmalz eingebraut. Er erreicht bei einer Stammwürze von 16,0% einen Alkoholgehalt von 5,8% vol. Er wurde mit Saphir gehopft und hat 33 Bittereinheiten.

Dinkel ist eine Getreideart, ein enger Verwandter des heutigen Weizens. Er entstand als Kreuzung zwischen Emmer und Wildgräsern in Mesotomien vor einigen zehntausend Jahren. In Europa wird Dinkel seit dem späten Bronze-Zeitaler von den Alemannen kultiviert.

Dinkel wurde nach dem zweiten Weltkrieg immer weniger zum Brauen verwendet. Wegen seines hohen Proteingehaltes eignet sich Dinkel besser zum Brotbacken. Vor dem Brauen muß Dinkel entspelzt werden, sonst schmeckt es zu adstringierend, d.h. im Mund entsteht ein pelziges Gefühl. Nach der Fermentation muß Dinkelbier mehrere Monaten bei niedriger Temperatur, knapp über dem Gefrierpunkt, gelagert werden, um den pelzigen Geschmack zu mildern.

Mit dem Aufkommen der Biobiere und der Rückbesinnung auf alte Getreide-, Gemüse- und Obstsorten, ist Dinkelbier eine Nische geworden:Die Liste ließe sich verlängern durch viele Beispiele einmaliger oder saisonaler Dinkelbiere sowohl aus Deutschland wie auch aus dem Ausland. So hat die Kölner Braustelle auch schon einmal ein Braustelle Dinkelbier als Monatsbier gebraut. Das Bamberger "Café Abseits" schenkt den Weyermann® Dinkelbock vom 10. bis zum 18. März 2012 vom Faß aus (solange der Vorrat reicht).

Labels:


 

Stiegl Hausbiere.


Die österreichische Brauerei Stiegl in Salzburg hat ihr Biersortiment geschickt in vier Kategorien sortiert. Neben dem klassischen Stiegl Sortiment, wie es sich landauf, landab in vielen Brauereine findet:

4.3.12

 

15. Fränkische Bierfest.


Das 15. Fränkische Bierfest im Nürnberger Burggraben findet vom Mittwoch, 06.06.2012, bis Sonntag, 10.06.2012, statt.

Labels:


This page is powered by Blogger. Isn't yours?

Abonnieren Posts [Atom]