9.4.10

Amerikanische Craft Breweries legen zu.

Der amerikanische Biermarkt hat sich von Ende 2008 zum Ende 2009 prächtig entwickelt, zumindest für die nicht ganz großen Brauereien:
  • Insgesamt wurden zwar 2,2 Prozent weniger Bier abgesetzt, aber die Brauereien, die handwerklich Bier brauen, konnten ihren Absatz auf 9,115,635 Barrels steigern. Doch dies ist noch immer nur ein kleiner Anteil des insgesamt abgesetzten Biers (205,676,000 Barrels). Im Jahre 2008 waren es noch 8,501,713 Barrels. Ein US-Barrel ist 117,347765 Liter. Zum Vergleich von Craft Breweries und den großen Spielern auf dem amerikanischen Biermarkt, siehe: "Craft Brewer Defined".
  • Die Anzahl der Gasthausbrauereien (Brewpubs), die mehr als 25 Prozent ihres Bieres in der eigenen Gaststätte verkaufen, ist von 948 auf 964 gestiegen.
  • Es gibt statt 449 bereits 476 Microbreweries, definiert als kleine Brauereien, die mehr als 75% ihres Bieres außerhalb der eigenen Gaststätte verkaufen.
  • Die Anzahl der Großbrauereien hat sich nicht verändert (20).
  • Die Anzahl der kleineren Brauerei (Craft Breweries) ist von 1.459 auf 1.508 gestiegen. 1980 gab es davon erst 537! Siehe dazu auch: "History of Craft Brewing".
Die meisten Craft Breweries, bezogen auf die Einwohnerzahl, gibt es im Bundesstaat Vermont. Dort gibt es 19 Brauereien und eine Brauerei kommt auf 32.698 Einwohner. (Quelle: Brewers Association).